Kodi: Home Thea­ter Soft­ware erhält Update auf 17.5 mit paar Änderungen

Kodi

Die Home Thea­ter Soft­ware namens Kodi hat nun ein ent­spre­chen­des Update spen­diert bekom­men mit der Ver­si­ons­num­mer 17.5. Die­se Ver­si­on erhält ins­ge­samt neun Ände­run­gen und Verbesserungen.

Sei­tens Kodi hat man nun für die Home Thea­ter Soft­ware ein Update aus­ge­rollt, womit die Soft­ware auf die Ver­si­ons­num­mer 17.5 gebracht wird. Die neue Ver­si­on beinhal­tet ins­ge­samt rund neun Ände­run­gen und Verbesserungen.

So wur­de zum Bei­spiel ein Feh­ler unter Win­dows beho­ben, der ver­hin­der­te, dass man Inhal­te manu­ell zur Video-Biblio­thek hin­zu­fü­gen woll­te. Zudem funk­tio­niert die Infra­rot­fern­be­die­nung unter macOS nun bes­ser und zuverlässiger.

Wer ein Joy­stick in Kom­bi­na­ti­on mit Kodi ver­wen­de­te, muss­te in der Ver­gan­gen­heit fest­stel­len, dass der auto­ma­ti­scher Bild­schirm­scho­ner nicht ord­nungs­ge­mäß funk­tio­niert hat­te. Auch die­ser Feh­ler wird mit der neu­en Ver­si­on behoben.

Die von Kodi ver­wen­de­te Codec-Samm­lung namens FFm­peg wur­de nun auf die Ver­si­on 3.1.11 aktua­li­siert. Abge­se­hen davon soll­te man als Android-Nut­zer aber dar­auf ach­ten, dass man auf die Ver­si­on 17.5.1 updatet, denn die Ver­si­on 17.5 berei­tet wohl bei vie­len Android-Nutu­ern zu gewis­sen Problemen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.