Leverkusen: Schwerer Raub auf Supermarkt in Rheindorf am Mittwoch

EDEKA Laudage - Leverkusen-Rheindorf - WupperstraßeFoto: EDEKA Laudage (Leverkusen-Rheindorf), Urheber: EDEKA Laudage KG

Am vergangenen Mittwochabend haben unbekannte Täter versucht, einen Supermarkt in Leverkusen-Rheindorf auszurauben. Die Polizei Köln sucht nun öffentlich nach Zeugen.

Die Polizei fahndet nach zwei bewaffneten Räubern, die am Mittwochabend (19. Dezember 2018) in Leverkusen-Rheindorf versucht haben, einen Supermarkt auszurauben. Die zwei maskierten Männer sollen etwa 180 cm groß sein und zur Tatzeit dunkle Kleidung sowie schwarze Handschuhe getragen haben. Einer von ihnen trug eine Kappe mit schwarzem Schirm, der Andere eine Kappe mit rotem Schirm.


Sie flüchteten auf einem weißen Roller vermutlich über die Felderstraße in Richtung der Baumberger Straße oder Helmestraße. Hinweise nimmt das Kommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Nach ersten Ermittlungen bedrohten die beiden Räuber die Kassiererin (57) gegen 20:45 Uhr mit silbernen Pistolen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes (21) wurde auf den Überfall in der Wupperstraße aufmerksam und stellte sich zwischen die Täter und die Kassiererin. Beide Räuber schlugen und traten auf den jungen Mann ein und flüchteten schließlich ohne Beute aus dem Supermarkt.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.