Destatis: Preise für Bahntickets im Nahverkehr seit 2015 gestiegen

Deutsche Bahn - Fahrkartenautomat - Ticketautomat - Mann - Frau - BahnsteigFoto: Fahrkartenautomat der Deutsche Bahn am Bahnsteig, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Preise für Bahntickets im deutschen Nahverkehr sind seit 2015 deutlich gestiegen.

Sie wurden im Zeitraum November 2015 bis November 2019 um 14 Prozent teurer, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Die Preise für Bahntickets im Fernverkehr stiegen dagegen seit 2015 nur leicht um 1,3 Prozent.

Die Preise für Fahrten in Nahverkehrszügen legten noch stärker als die Fahrkartenpreise des Öffentlichen Personennahverkehrs insgesamt (Bus und Bahn in Verkehrsverbünden) zu, die sich seit 2015 um 8,1 Prozent verteuerten. Die Verbraucherpreise insgesamt erhöhten sich im selben Zeitraum um 5,6 Prozent.

Eine überdurchschnittliche Preissteigerung ist auch bei den Fernbus-Tickets feststellbar: Diese stiegen im Betrachtungszeitraum um 15,4 Prozent, so die Statistiker. Die Ticketpreise für Inlandsflüge entwickelten sich gegenläufig, sie wurden seit November 2015 um 2,9 Prozent günstiger.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.