RKI: Behör­de mel­det neu­en Impf­re­kord gegen das Coronavirus

Impfung - Spritze - Biontech - Comirnaty - CoronavirusFoto: Impfspritze mit Impfstoff von Biontech, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Deutsch­land sind am Mitt­woch so vie­le Coro­na-Impf­do­sen ver­ab­reicht wor­den wie noch nie.

Das geht aus Daten des Robert-Koch-Insti­tuts (RKI) vom Don­ners­tag her­vor. Dem­nach wur­den am Vor­tag 1,496 Mil­lio­nen Per­so­nen geimpft, der bis­he­ri­ge Rekord lag bei 1,431 Mil­lio­nen ver­ab­reich­ten Impf­do­sen am 9. Juni. Bei dem Groß­teil han­delt es sich um Auf­fri­schungs­imp­fun­gen (1,286 Mil­lio­nen), aber auch bei den Erst- und Zweit­imp­fun­gen wur­de ein Anstieg gegen­über der Vor­wo­che verzeichnet.

Die Impf­quo­te bei den Erst­imp­fun­gen leg­te gegen­über dem Vor­tag um 0,2 Punk­te zu und liegt jetzt bei 73,0 Pro­zent. In den letz­ten sie­ben Tagen wur­den täg­lich durch­schnitt­lich rund 65.200 Men­schen erst­ma­lig gegen das Coro­na­vi­rus geimpft. Den ursprüng­lich „vol­len” Schutz haben 70,0 Pro­zent (Vor­tag: 69,8 Pro­zent), 27,6 Pro­zent haben eine Auf­fri­schungs­imp­fung (Vor­tag: 25,9 Prozent).

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.