RKI: Niederlande als Hochinzidenzgebiet eingestuft worden

Polizisten - Polizei - Personen - Menschen - Mundschutz - Atemschutzmaske - BerlinFoto: Polizisten mit Mundschutz (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Robert-Koch-Institut stuft die Niederlande nach Ostern als Hochinzidenzgebiet ein.

Das geht aus einer Auflistung des Instituts hervor, die am Sonntag aktualisiert wurde. Als Hochinzidenzgebiet gelten Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch sehr hohe Inzidenzen für die Verbreitung des Coronavirus. Auch die autonomen Länder und die überseeischen Teile des Königreichs der Niederlande gelten laut RKI künftig als Hochinzidenzgebiete.

Bei Einreise aus den Niederlanden muss ab Dienstag ein negativer Corona-Test vorgewiesen werden. Dieser Test darf frühestens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!