Sony: Produktion der PlayStation 3 wird von Sony offiziell eingestellt

Sony

Sony läutet das endgültige Ende der Konsole PlayStation 3 ein, denn die Produktion wird laut eigenen Angaben bald beendet. Fortan erhält man dann nur noch Restbestände im Handel.

Sony beendet offiziell die Produktion der PlayStation 3-Konsole. Das geht aus einem Eintrag aus der offiziellen, japanischen PlayStation-Webseite hervor. Dort wird das „Standard-Modell“ mit den 500 Gigabyte Festplattenspeicher aufgeführt. Die letzte PS3-Variante wird in naher Zukunft eingestellt.

Somit produziert Sony bald gar keine PS3-Konsole mehr, sodass man sich unter Umständen darauf einstellen sollte. Denn wer noch alte PS3-Spiele hat und sie (gelegentlich) spielt, sollte sich bewusst sein, dass ein Neukauf bei Defekt der Konsole eher unwahrscheinlich sein wird in naher Zukunft. Da die neue PlayStation 4 leider keine Abwärtskompatibilität gegenüber der PS3-Spiele besitzt, ist man gezwungen, die PS3-Spiele auf der alten Konsole zu spielen.

Alternativ entscheidet man sich für das PlayStation Now-Angebot, womit alte PlayStation 3-Spiele (und in naher Zukunft wohl auch PS4-Spiele) von Sony selbst per Stream auf den PC und zur PS4-Konsole gestreamt werden. PS Now kostet 9,99 Euro im Monat und ist derzeit nur in einzelnen Ländern verfügbar, worunter Deutschland leider noch nicht dazu zählt.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.