Weih­nachts­mu­sik erobert Charts so früh wie noch nie

Baden-Baden (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – In den deut­schen Charts ist das Weih­nachts­fie­ber aus­ge­bro­chen – und das nach Anga­ben von GfK Enter­tain­ment so früh wie noch nie. Sarah Con­nors „Not So Silent Night” erklimmt die Spit­ze der Album-Hit­lis­te – und beschert der Sän­ge­rin damit ihre ins­ge­samt vier­te Num­mer-eins-Plat­te, wie am Frei­tag mit­ge­teilt wur­de. Auch zwölf wei­te­re „Fest­tags­pro­duk­tio­nen” sind in der Top 100, dar­un­ter „Christ­mas Par­ty” (The Kel­ly Fami­ly, von 19 auf 18), „Christ­mas” (Micha­el Bublé, von 56 auf 26) und „Weih­nachts-Memo­ries” (DJ Ötzi, neu auf 30). 

Außer­halb von Weih­nach­ten sind Queen und Micha­el Jack­son mit Wie­der­auf­la­gen ihrer 80er-Jah­re-Kul­tal­ben „The Mira­cle” (zwei) und „Thril­ler” (sechs) prä­sent, neue Musik steu­ern Neil Young & Cra­zy Hor­se („World Record”, fünf), die Rock­band Nickel­back („Get Rol­lin‘”, sie­ben), Sin­ger-Song­wri­ter 1986zig („Zwei­te Chan­ce”, acht), die Metal-For­ma­ti­on Dis­tur­bed („Divi­si­ve”, neun) sowie das deut­sche Quar­tett Tokio Hotel („2001”, zehn) bei. In den Sin­gle-Charts erobern die Ever­greens „All I Want For Christ­mas Is You” (Mariah Carey, sechs) und „Last Christ­mas” (Wham!, sie­ben) erst­mals bereits im Novem­ber die Top 10. Immer­hin 20 wei­te­re Weih­nachts­lie­der beglei­ten sie dabei, wie bei­spiels­wei­se Shakin‘ Ste­vens „Mer­ry Christ­mas Ever­yo­ne” (17) oder Chris Reas „Dri­ving Home For Christ­mas” (21). Ganz oben weh­ren Peter Fox feat. Inéz den all­jähr­li­chen Ansturm noch erfolg­reich ab und fei­ern ihre fünf­te Woche auf Rang eins. Als höchs­te Neu­ein­stei­ge­rin debü­tiert Rap­pe­rin Juju („Nie wie­der sehen”) auf Posi­ti­on elf. Die Deut­schen Charts decken nach Anga­ben der GfK 90 Pro­zent aller Musik­ver­käu­fe ab. Basis der Hit­lis­ten sind die Ver­kaufs- bzw. Nut­zungs­da­ten von 2.800 Händ­lern sämt­li­cher Absatz­we­ge. Dazu zäh­len der sta­tio­nä­re Han­del, E‑Com­mer­ce-Anbie­ter, Down­load-Por­ta­le und Streaming-Plattformen.

Foto: Weih­nachts­schmuck, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.