Auch Sach­sen-Anhalt hebt Mas­ken­pflicht im ÖPNV auf

Mag­de­burg (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – In Sach­sen-Anhalt sol­len ab Don­ners­tag fast kei­ne Coro­na-Maß­nah­men mehr gel­ten. Im Kabi­nett gebe es kei­ne Eini­gung für eine erneu­te Ver­län­ge­rung der Coro­na-Ver­ord­nung, berich­tet der MDR unter Beru­fung auf Regie­rungs­krei­se. Statt­des­sen sol­le es mehr um „Eigen­ver­ant­wor­tung” gehen. 

Da die Ver­ord­nung nicht ver­län­gert wird, lau­fen die Regeln zur Mas­ken­pflicht im öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr und die Iso­la­ti­ons­pflicht am Don­ners­tag aus. Am Diens­tag­vor­mit­tag hat­te Bay­ern bereits ange­kün­digt, die Mas­ken­pflicht im ÖPNV ab Sams­tag auf­zu­he­ben. Im Fern­ver­kehr muss bun­des­weit wei­ter­hin eine FFP2-Mas­ke getra­gen werden.

Foto: HAVAG-Stra­ßen­bahn­hal­te­stel­le, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.