Bericht: König Charles III. kommt im März nach Deutschland

London/Berlin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der bri­ti­sche König Charles III. will im Früh­ling offen­bar Deutsch­land besu­chen. Er wer­de zunächst am 27. März zu sei­nem ers­ten Staats­be­such nach Frank­reich rei­sen und anschlie­ßend vom 29. bis 31. März in Ber­lin und Ham­burg sein, berich­tet der „Stern”. Angeb­lich ist auch eine drit­te Sta­ti­on in Ost­deutsch­land im Gespräch. 

Es wäre der ers­te Besuch des neu­en Königs in Deutsch­land. Er fin­det noch vor sei­ner offi­zi­el­len Krö­nung statt, die am 6. Mai geplant ist. Charles soll dem Maga­zin zufol­ge von Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er emp­fan­gen und beglei­tet wer­den. Zuletzt war Charles, damals noch als Thron­fol­ger, zusam­men mit sei­ner Frau Camil­la im Novem­ber 2020 in Deutsch­land. Damals nahm er als ers­tes Mit­glied der könig­li­chen Fami­lie an der zen­tra­len Gedenk­ver­an­stal­tung zum Volks­trau­er­tag teil. Ins­ge­samt war Charles seit sei­nem ers­ten Besuch 1962 mehr als 30 Mal in Deutsch­land, gele­gent­lich auch pri­vat. Ham­burg besuch­te Charles zuletzt am 6. Novem­ber 1987, damals noch in Beglei­tung sei­ner ers­ten Ehe­frau, Prin­zes­sin Dia­na, die in der Han­se­stadt gro­ße Begeis­te­rung her­vor­rief. Gast­ge­ber war damals noch der ers­te Bür­ger­meis­ter Klaus von Dohn­anyi. Als Charles wäh­rend der Eröff­nung bri­ti­scher Wochen in einem Kauf­haus Dia­na ein Stück Scho­ko­la­de reich­te, wer­te­ten das bri­ti­sche Medi­en als Zei­chen der Ver­söh­nung nach vor­an­ge­gan­gen Strei­tig­kei­ten. Ein Bou­le­vard­blatt schrieb: „Krauts, Ihr habt die­se Ehe gerettet.”

Foto: Buck­ing­ham Palace, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.