Dut­zen­de Tote bei Bus­un­glück im Senegal

Dakar (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Im Sene­gal sind am Sonn­tag min­des­tens 38 Per­so­nen bei einem Bus­un­glück ums Leben gekom­men. Dut­zen­de wei­te­re Men­schen sei­en ver­letzt wor­den, berich­ten meh­re­re Medi­en über­ein­stim­mend unter Beru­fung auf loka­le Behör­den­an­ga­ben. Der Vor­fall ereig­ne­te sich dem­nach am frü­hen Mor­gen in der zen­tra­len Regi­on Kaffrine. 

Offen­bar waren zwei Bus­se zusam­men­ge­sto­ßen, nach­dem bei einem der Fahr­zeu­ge ein Rei­fen geplatzt war. Die Ret­tungs­kräf­te bega­ben sich mit einem Groß­auf­ge­bot an die Unfall­stel­le. Die wei­te­ren Hin­ter­grün­de des Unglücks waren zunächst noch unklar.

Foto: Sene­gal, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.