Ita­li­ens meist­ge­such­ter Mafia­boss gefasst

Paler­mo (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der ita­lie­ni­schen Poli­zei ist ein Schlag gegen die sizi­lia­ni­sche Cosa Nos­t­ra gelun­gen. Die Behör­den mel­de­ten am Mon­tag die Fest­nah­me von Ita­li­ens meist­ge­such­tem Mafia­boss Matteo Mes­si­na Den­a­ro. Der Anfüh­rer der Cosa Nos­t­ra wur­de dem­nach in Paler­mo gefasst. 

Den­a­ro gilt als Num­mer 1 der sizi­lia­ni­schen Mafia. Er war 1993 unter­ge­taucht. Meh­re­re Ver­su­che, ihn durch Raz­zi­en zu fas­sen, waren seit­her erfolg­los geblie­ben. Im Jahr 2020 war er in Abwe­sen­heit von einem Gericht in Sizi­li­en zu lebens­lan­ger Haft ver­ur­teilt wor­den. Den­a­ro soll nach Ein­schät­zung der ita­lie­ni­schen Behör­den min­des­tens 50 Men­schen per­sön­lich umge­bracht haben oder umbrin­gen las­sen. Neben der ita­lie­ni­schen Poli­zei such­te auch das FBI wegen engen Kon­tak­te zu Dro­gen­händ­lern nach ihm.

Foto: Ita­lie­ni­sche Poli­zei, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.