McCar­thy zum Vor­sit­zen­den des US-Reprä­sen­tan­ten­hau­ses gewählt

Washing­ton (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der Repu­bli­ka­ner Kevin McCar­thy ist in der 15. Run­de zum Vor­sit­zen­den des Reprä­sen­tan­ten­hau­ses gewählt wor­den. In der Nacht zu Sams­tag bekam er nach lan­gen Ver­hand­lun­gen die erfor­der­li­che Anzahl der Stim­men. Vor­aus­ge­gan­gen war ein par­tei­in­ter­ner Machtkampf. 

Obwohl die Repu­bli­ka­ner eigent­lich die Mehr­heit im Reprä­sen­tan­ten­haus haben, ver­sag­ten McCar­thy über ein Dut­zend Abge­ord­ne­te aus dem eige­nen Lager über 14 Wahl­gän­ge die Zustim­mung, dem Ver­neh­men nach, weil er ihnen nicht kon­ser­va­tiv genug war. Es war der längs­te Wahl­ma­ra­thon die­ser Art seit 164 Jahren.

Foto: Kapi­tol in Washing­ton, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.