Min­des­tens neun Tote bei chi­ne­si­scher Neu­jahrs­par­ty in Kalifornien

Los Ange­les (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Bei einer Par­ty zum chi­ne­si­schen Neu­jahrs­fest sind in einem Club im Groß­raum Los Ange­les min­des­tens neun Men­schen getö­tet wor­den. Wei­te­re Per­so­nen wur­den ver­letzt. Laut loka­ler Medi­en­be­rich­te ereig­ne­te sich der Vor­fall am Sams­tag­abend nach 22 Uhr Orts­zeit (7 Uhr deut­scher Zeit) in Mon­te­rey Park auf der Gar­vey Avenue. 

Augen­zeu­gen berich­te­ten, min­des­tens ein Mann sei mit einer halb­au­to­ma­ti­schen Waf­fe auf die Par­ty gestürmt, in unbe­stä­tig­ten Berich­ten war auch von meh­re­ren mög­li­chen Tätern die Rede. Die Hin­ter­grün­de waren zunächst voll­kom­men unklar. Mon­te­rey Park hat einen hohen Anteil an Migran­ten aus Asi­en. In den USA kommt es regel­mä­ßig zu Schie­ße­rei­en mit vie­len Toten.

Foto: US-Poli­zei­au­to, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.