Über­ga­be von Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um für Mitt­woch geplant

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Die Bekannt­ga­be des neu­en Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ters ist offen­bar für Diens­tag, die Über­ga­be des Hau­ses für Mitt­woch geplant. Das sag­te André Wüst­ner, Vor­sit­zen­der des Deut­schen Bun­des­wehr­ver­ban­des, am Mon­tag­abend dem TV-Sen­der „Phoe­nix”. „Mor­gen wird ver­kün­det, am Mitt­woch ist geplant am Nach­mit­tag die Über­ga­be im Bend­ler­block”, so Wüstner. 

Bun­des­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) hat­te nach der am Mon­tag­vor­mit­tag ver­öf­fent­lich­ten Rück­tritts­er­klä­rung von Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Lam­brecht (SPD) ledig­lich erklärt, dass am Mon­tag kein Nach­fol­ger mehr öffent­lich benannt wer­de. „Ich habe eine kla­re Vor­stel­lung und das wird sehr schnell für alle bekannt wer­den, wie das wei­ter­ge­hen soll”, sag­te Scholz am Mon­tag beim Besuch einer Rüs­tungs­fir­ma. „Ich weiß, wie es aus mei­ner Sicht wei­ter­ge­hen soll”, so der Kanzler.

Foto: Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.