Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin plant wei­te­re Munitionsdepots

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Lam­brecht hat ein Pilot­pro­jekt zum Bau und der Wie­der­öff­nung von Muni­ti­ons­de­pots für die Bun­des­wehr ange­kün­digt. Der „Welt am Sonn­tag” sag­te die SPD-Poli­ti­ke­rin: „Uns feh­len Depots, weil sie unter mei­nen Vor­gän­gern geschlos­sen wur­den. Das wird sich jetzt ändern. Es fehlt der Bun­des­wehr ja über­all an Infra­struk­tur. Des­halb haben wir auch ein Pilot­pro­jekt auf­ge­legt, bei dem unse­re Leu­te nun mit den Bau­be­hör­den der Län­der inten­siv zusammenarbeiten.” 

Vier Muni­ti­ons­de­pots und Mate­ri­al­la­ger sei­en in die­sem Jahr reak­ti­viert wor­den. „Im kom­men­den Jahr fol­gen zwei wei­te­re und dann noch mal zwei.” Wei­te­re Neu­bau­ten für Muni­ti­ons­la­ger sei­en in der Pla­nung, so Lam­brecht in der „Welt am Sonntag”.

Foto: Bun­des­wehr-Pan­zer ´Mar­der´, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.