Kabi­nett: Neue Ener­gie­pau­scha­le für Rent­ner beschlossen

Rentner - Senioren - Rollstuhl - Gebäude - Straße - Mann - FrauFoto: Senioren mit Rollstuhl, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bun­des­re­gie­rung hat die ein­ma­li­ge Ener­gie­pau­scha­le für Rent­ner auf den Weg gebracht.

Ein ent­spre­chen­der Gesetz­ent­wurf von Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Huber­tus Heil wur­de am Mitt­woch vom Kabi­nett beschlos­sen. Rent­ner sowie Ver­sor­gungs­emp­fän­ger des Bun­des sol­len dem­nach bis zum 15. Dezem­ber eine ein­ma­li­ge Zah­lung von 300 Euro erhal­ten. Zugleich ent­hält der Ent­wurf eine Erwei­te­rung der soge­nann­ten Midi­jobs. Die Ober­gren­ze des Über­gangs­be­reichs für die­se wird von 1.600 Euro auf bis zu 2.000 Euro ange­ho­ben. Durch die Anhe­bung der Midi­job-Gren­ze wür­den sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Beschäf­tig­te mit gerin­gem Arbeits­ent­gelt um 1,3 Mil­li­ar­den Euro ent­las­tet, ohne dabei auf sozia­len Schutz ver­zich­ten zu müs­sen, sag­te Heil dazu. „Damit ent­las­ten wir gezielt Men­schen mit gerin­gen Einkommen”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.