Lock­down: Kitas und Schu­len sol­len zuerst geöff­net werden

Angela Dorothea Merkel - CDU-Politikerin - BundeskanzlerinFoto: CDU-Politikerin Angela Merkel (Bundeskanzlerin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel hat ihre Ankün­di­gung erneu­ert, dass Kitas und Schu­len im aktu­el­len Lock­down als ers­tes wie­der öffnen.

„Wir set­zen alles dar­an”, sag­te Mer­kel in ihrem am Sams­tag ver­öf­fent­lich­ten Video-Pod­cast. „Noch sind wir nicht so weit”, ergänz­te sie. Die Bun­des­re­gie­rung sei sich sehr bewusst, wie hart der All­tag für vie­le Eltern und Kin­der zur­zeit ist. „Das unter­schätzt nie­mand von uns”, sag­te Mer­kel. Offen ließ die Kanz­le­rin, wel­ches Kri­te­ri­um über eine mög­li­che Öff­nung entscheidet.

For­mal gel­ten die aktu­el­len Lock­down-Maß­nah­men bis 14. Febru­ar 2021, auch scheint es rea­lis­tisch, dass die 7‑Ta­ge-Inzi­denz bis dahin den frü­her genann­ten Schwell­wert von 50 Neu­in­fek­tio­nen je Woche und 100.000 Ein­woh­ner errei­chen könn­te. Aller­dings haben sich zuletzt immer mehr Exper­ten zu Wort gemel­det, die den Wert für zu hoch hal­ten und die Maß­nah­men fort­set­zen wollen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.