Bonn: Neue Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Die Masken fallen - Schild - Demonstration - Corona-Skeptikern - August 2020 - BerlinFoto: Demo von Corona-Skeptikern am 01.08.2020 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Mit erhöhten Auflagen wird die Stadt Bonn auf die steigenden Corona-Neuinfektionen reagieren.

Verschiedene Maßnahmen werden jetzt mit dem Land abgestimmt und anschließend über eine ordnungsbehördliche Allgemeinverfügung erlassen. In den vergangenen sieben Tagen wurden in Bonn 115 Neuinfektionen registriert. Dies entspricht 34,85 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Nach dem von Bund und Ländern eingeführten Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen sind Kommunen und Kreise ab einem Wert von 35 verpflichtet, in Abstimmung mit den Landesbehörden weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Zu diesen Maßnahmen, die die Stadt dem Land vorschlagen wird, gehört unter anderem eine Reduzierung der Gästezahl bei privaten Feiern im öffentlichen Raum oder in angemieteten Räumen auf 50 Personen. Bei öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wird verstärkt die Einhaltung von Hygienekonzepten sowie die Einhaltung von Abständen kontrolliert.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.