Bonn: Neue Maß­nah­men zur Ein­däm­mung des Coronavirus

Die Masken fallen - Schild - Demonstration - Corona-Skeptikern - August 2020 - BerlinFoto: Demo von Corona-Skeptikern am 01.08.2020 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Mit erhöh­ten Auf­la­gen wird die Stadt Bonn auf die stei­gen­den Coro­na-Neu­in­fek­tio­nen reagieren.

Ver­schie­de­ne Maß­nah­men wer­den jetzt mit dem Land abge­stimmt und anschlie­ßend über eine ord­nungs­be­hörd­li­che All­ge­mein­ver­fü­gung erlas­sen. In den ver­gan­ge­nen sie­ben Tagen wur­den in Bonn 115 Neu­in­fek­tio­nen regis­triert. Dies ent­spricht 34,85 Neu­in­fek­tio­nen pro 100.000 Ein­woh­ner. Nach dem von Bund und Län­dern ein­ge­führ­ten Not­fall­me­cha­nis­mus gegen stei­gen­de Infek­ti­ons­zah­len sind Kom­mu­nen und Krei­se ab einem Wert von 35 ver­pflich­tet, in Abstim­mung mit den Lan­des­be­hör­den wei­te­re Maß­nah­men zu ergreifen.

Zu die­sen Maß­nah­men, die die Stadt dem Land vor­schla­gen wird, gehört unter ande­rem eine Redu­zie­rung der Gäs­te­zahl bei pri­va­ten Fei­ern im öffent­li­chen Raum oder in ange­mie­te­ten Räu­men auf 50 Per­so­nen. Bei öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen in geschlos­se­nen Räu­men wird ver­stärkt die Ein­hal­tung von Hygie­nekon­zep­ten sowie die Ein­hal­tung von Abstän­den kontrolliert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.