Köln: E‑S­coo­ter-Fah­rer fuhr auf der Auto­bahn in Höhe Bickendorf

Autobahnkreuz - Köln-Nord - Bundesautobahn 57 - Köln-Longerich/Lindweiler/Pesch/OssendorfFoto: Autobahnkreuz Köln Nord Ausfahrt Köln-Ost/Chorweiler (Köln-Ossendorf)

Ein E‑S­coo­ter-Fah­rer fuhr mit sei­nem E‑Scooter auf eine Auto­bahn in Höhe Bicken­dorf. Nach Zah­lung eines Ver­warn­gel­des durf­te der Fah­rer abseits der Auto­bahn weiterfahren.

Wer mit einem E‑Scooter auf der Stra­ße fährt, wenn kein Rad­weg vor­han­den ist, soll­te im Regel­fall eigent­lich nichts falsch machen. Es sei denn, bei der Stra­ße han­delt es sich um eine Autobahn.

Dies haben Poli­zis­ten einem 23 Jah­re alten Mann aus Dubai erklärt, der am Mitt­woch um kurz nach Mit­ter­nacht mit einem Leih­rol­ler auf dem Stand­strei­fen der BAB 57 in Höhe Bicken­dorf den Wei­sun­gen sei­nes Navi­ga­ti­ons­ge­rä­tes in Rich­tung Kreuz Köln-Nord folgte.

Nach Zah­lung eines Ver­warn­gel­des durf­te der jun­ge Mann sei­ne Fahrt abseits der Auto­bahn fortsetzen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.