Köln: Fahn­dung nach Sexu­al­de­likt in der Innenstadt

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Sexu­al­de­likt fahn­det die Poli­zei nach einem cir­ca 25 Jah­re alten und etwa 1,70 Meter gro­ßen Mann mit dunk­lem Teint, dunk­len Haa­ren und Oberlippenbart.

Er soll Deutsch mit Akzent gespro­chen haben und mit einer dunk­len Hose sowie einem grau­en Kapu­zen­pull­over beklei­det gewe­sen sein. Nach aktu­el­lem Ermitt­lungs­stand hat sich der Unbe­kann­te zwi­schen 02:00 Uhr und 04:00 Uhr hin­ter der Geschä­dig­ten in den Haus­flur des Wohn­hau­ses zwi­schen Brüs­se­ler Stra­ße und Bra­ban­ter Stra­ße gedrängt, die Frau zu Boden gesto­ßen und vergewaltigt.

Die Ermitt­ler des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 12 suchen Zeu­gen, die Anga­ben zur Iden­ti­tät oder dem Auf­ent­halts­ort des Unbe­kann­ten machen kön­nen. Hin­wei­se bit­te unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.