NRW: Impf­zen­tren mit 31 Mil­lio­nen Imp­fun­gen gro­ßer Erfolg

Impfzentrum - Schutzimpfung gegen COVID-19 - Coronavirus - Die Johanniter - Mitarbeiter - BrandenburgFoto: Impfzentrum gegen das Coronavirus (Brandenburg), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Impf­zen­tren in Nord­rhein-West­fa­len haben den Betrieb ein­ge­stellt. Die Bilanz ihrer Arbeit kann sich sehen lassen.

Ins­ge­samt wur­den in den nord­rhein-west­fä­li­schen Impf­zen­tren rund 13,1 Mil­lio­nen Imp­fun­gen ver­ab­reicht, davon etwa 6,9 Mil­lio­nen Erst­imp­fun­gen, 6,2 Mil­lio­nen Zweit­imp­fun­gen und 24.000 Auffrischungsimpfungen.

Gemein­sam mit den nie­der­ge­las­se­nen Ärz­tin­nen und Ärz­ten sowie den Betriebs­ärz­tin­nen und ‑ärz­ten haben die Impf­zen­tren damit ganz wesent­lich dazu bei­getra­gen, dass inzwi­schen mehr als zwei Drit­tel der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Nord­rhein-West­fa­len voll­stän­dig geimpft sind. Bei der erwach­se­nen Bevöl­ke­rung (18+) sind es sogar schon fast vier von fünf Personen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.