Köln: Fami­li­en mit Kin­dern bezie­hen neue Unter­kunft für Geflüchtete

Flüchtlinge - Balkanroute - Bettlaken - Germany help - MenschenFoto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Stadt Köln belegt vor­aus­sicht­lich ab dem 16. Dezem­ber 2019 eine neue Unter­kunft für Geflüch­te­te in der Josef-Kall­scheu­er-Stra­ße in Köln-Sürth.

Es han­delt sich dabei um ein neu von der Stadt Köln errich­te­tes Mehr­fa­mi­li­en­haus mit ins­ge­samt 15 Wohn­ein­hei­ten für maxi­mal 74 Per­so­nen. Die Zwei- bis Fünf-Zim­mer-Woh­nun­gen wer­den über­wie­gend mit Fami­li­en belegt. Die Geflüch­te­ten, die dort ein­zie­hen, waren in der Eygels­ho­ve­ner Stra­ße unter­ge­bracht und nach Auf­ga­be die­ses Stand­or­tes im Sep­tem­ber die­ses Jah­res vor­über­ge­hend in der Not­un­ter­kunft in der Ring­stra­ße in Roden­kir­chen. Der Umzug gewährt den neu­en Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern mehr Pri­vat­sphä­re und gibt ihnen – wie bereits in der Eygels­ho­ve­ner Stra­ße – die Mög­lich­keit, sich selbst zu versorgen.

Durch den Umzug bleibt der bis­he­ri­ge sozia­le Bezug der Geflüch­te­ten größ­ten­teils erhal­ten. Davon pro­fi­tie­ren ins­be­son­de­re Kin­der und Jugend­li­che, die bereits Kin­der­ta­ges­stät­ten und/oder Schu­len im Stadt­teil Sürth bezie­hungs­wei­se im Stadt­be­zirk Roden­kir­chen besu­chen. Sie müs­sen ihr gewohn­tes Umfeld nicht auf­ge­ben. Auch für die übri­gen Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen blei­ben die Bin­dun­gen zu Ehren­amt­li­chen, Unter­stüt­zern und Freun­den erhal­ten. Dies för­dert maß­geb­lich die Inte­gra­ti­on der Geflüchteten.

Betreut wer­den die Geflüch­te­ten durch die Dia­ko­nie Michaels­ho­ven e.V. Die ein­ge­setz­ten Sozi­al­ar­bei­ten­den vor Ort sind gut im Stadt­teil ver­netzt und ste­hen zugleich auch als Ansprech­part­ner für die Nach­bar­schaft für Fra­gen und Anre­gun­gen zur Verfügung.

Um inter­es­sier­ten Anwoh­nen­den die Mög­lich­keit zu geben, die neue Unter­kunft ken­nen­zu­ler­nen, lädt die Stadt Köln vor Bezug des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Josef-Kall­scheu­er-Stra­ße 5–7 zu einem Besich­ti­gungs­ter­min ein. Die neue Unter­kunft ist am Diens­tag, den 03. Dezem­ber 2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr geöff­net. Für Fra­gen der Anwoh­nen­den ste­hen vor Ort Mit­ar­bei­ten­de des Amtes für Woh­nungs­we­sen und der Dia­ko­nie Michaels­ho­ven e.V. bereit.

Aktu­ell leben 7.612 (Stand: 31. Okto­ber 2019) Geflüch­te­te in Ein­rich­tun­gen der Stadt Köln. Für die Stadt Köln besteht eine gesetz­li­che Unter­brin­gungs­ver­pflich­tung, um die geflüch­te­ten Men­schen vor Obdach­lo­sig­keit zu bewahren.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.