Köln: Mann bei Allein­un­fall in Gren­gel schwer ver­letzt worden

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

Bei einem Allein­un­fall ist in der Nacht zu Sonn­tag ein mut­maß­lich alko­ho­li­sier­ter Mini-Fah­rer schwer ver­letzt worden.

Nach ers­ten Ermitt­lun­gen war der 28-Jäh­ri­ge auf der „Alte Köl­ner Stra­ße” von Trois­dorf in Rich­tung Köln nach rechts von der Fahr­bahn abge­kom­men und nach etwa 150 Metern im Grün­strei­fen mit einem Baum kol­li­diert. Ein Erst­hel­fer ver­sorg­te den Ver­letz­ten bis zum Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te, die den 28-Jäh­ri­gen in eine Kli­nik brachten.

Da der Köl­ner den Kon­sum von Alko­hol ein­räum­te, wur­de ihm auf Anord­nung der Beam­ten in der Kli­nik eine Blut­pro­be ent­nom­men. Poli­zis­ten stell­ten den erheb­lich beschä­dig­ten Mini Coo­per sicher.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.