Köln: Mann bei Explosion in Wohnung lebensgefährlich verletzt worden

Wohnhaus - Kurt-Alder-Straße - Köln-FlittardFoto: Sicht auf ein Wohnhaus auf der Kurt-Alder-Straße (Köln-Flittard)

Ein Mann ist bei einer Explosion in seiner Mietwohnung lebensgefährlich verletzt worden. Der Grund der Explosion ist bisher noch unklar, der Verletzte musste in eine Klinik gebracht werden.

Bei einer Explosion in einer Wohnung in Köln-Flittard ist am Dienstagnachmittag ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Anwohner riefen um kurz nach 17:00 Uhr über die „110“ bei der Polizei an und meldeten einen lauten Knall in einem Mehrfamilienhaus in der Pützlachstraße.


Beamte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung und entdeckten den schwerst verletzten Mieter. Sofort ließen sie die Häuser rechts und links von der Einsatzstelle räumen, um eine Gefährdung anderer Anwohner auszuschließen. Rettungskräfte brachten den 34-Jährigen in eine Klinik.

Zeitgleich untersuchten Entschärfer des Landeskriminalamts die Wohnung. Sie fanden keine weiteren explosiven Stoffe. Danach gaben sie die anderen Wohnungen und die Nachbarhäuser wieder zur Benutzung frei. Derzeit steht nicht fest, was zu der Explosion geführt hat


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.