Düsseldorf: Auf Bahnsteig uriniert und DB Mitarbeiter eingeschlagen

Düsseldorf Hauptbahnhof - Bahnsteig - Zug - Rhein-Ruhr-Express - RRXFoto: Bahnsteig des Düsseldorfer Hauptbahnhof mit Sicht auf einen RRX-Zug (Düsseldorf)

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof urinierte am Montagmorgen ein polnischer Staatsangehöriger mitten auf Bahnsteig 13/14.

Ein Triebfahrzeugführer der Deutschen Bahn AG sprach ihn auf sein Fehlverhalten an und der 36-Jährige versetzte ihm unvermittelt einen Faustschlag gegen den Kopf.

Die Bundespolizei wurde hinzugezogen und nahm den Sachverhalt auf. Eine sichtbare Verletzung hatte der Geschädigte nicht. Eine Auswertung der Videoaufzeichnung verlief positiv. Tatverdächtiger, Geschädigter sowie die Tathandlung waren eindeutig auf der Aufzeichnung zu erkennen.

Nach Klärung der Personalien wurde der 36-Jährige von der Wache entlassen. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen der Körperverletzung geführt. Des Weiteren wurde gegen den Mann ein Verwarngeld aufgrund der Verunreinigung von Bahnanlagen verhängt.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.