Köln: Mehrere Verletzte auf der Bundesautobahn 3 beim Verkehrsunfall

Bundesautobahn 3 - Langenfeld-SchwanenmühleFoto: Bundesautobahn 3 - Langenfeld-Schwanenmühle, Urheber: Atamari (CC BY-SA 4.0)

Auf der Bundesautobahn 3 gab es in Folge eines Verkehrsunfalls mehrere verletzte Autofahrer. Aus noch ungeklärter Ursache sind verschiedene Autofahrer zusammengestoßen.

Am Mittwochnachmittag (20. Februar 2019) sind auf der Bundesautobahn 3 bei einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und Köln-Mülheim mindestens sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Die Autobahn war derzeit in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt worden. Polizisten leiteten den Verkehr ab dem Autobahndreieck Heumar um und führten die aufgestauten Fahrzeuge zur nächsten Anschlussstelle zurück.


Nach ersten Erkenntnissen sind gegen 16:45 Uhr zehn Pkw auf der Autobahn in Fahrtrichtung Oberhausen aus noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Feuerwehrmänner befreiten einen Mann aus seinem stark beschädigten Fahrzeug. Rettungskräfte fuhren die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist im Einsatz.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.