Köln: Mehr­fa­mi­li­en­haus in Neu­stadt eva­ku­iert nach Brand

Feuerwehr - Feuerwehrwagen - LöschfahrzeugFoto: Sicht auf einen Feuerwehrwagen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Sams­tag wur­de die Leit­stel­le um 11:37 Uhr durch meh­re­re Not­ru­fe über einen Brand in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Neu­stadt informiert.

Zwei Lösch­zü­ge der Berufs­feu­er­wehr, zwei Ret­tungs­wa­gen und ein Not­arzt wur­den umge­hend ent­sandt. Fünf Minu­ten nach Alar­mie­rung waren die Ein­satz­kräf­te vor Ort. Ein Raum in der obers­ten Eta­ge stand bereits im Vollbrand.

Ein Anru­fer mel­de­te zwei Per­so­nen auf einem rück­wär­ti­gen Bal­kon. Unmit­tel­bar wur­de die Men­schen­ret­tung ein­ge­lei­tet. Der Angriffs­trupp ret­te­te bei­de Bewoh­ner, wovon einer auf den Roll­stuhl ange­wie­sen war. Das Trep­pen­haus war nicht verraucht.

Nur 17 Minu­ten nach der Alar­mie­rung der Ret­tungs­kräf­te wur­den die bei­den Bewoh­ner an den Ret­tungs­dienst über­ge­ben. Sie wur­den an der Ein­satz­stel­le erst­ver­sorgt und anschlie­ßend mit einer Rauch­gas­ver­gif­tung zur wei­te­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus transportiert.

Im Ein­satz waren die Feu­er­wa­chen Innen­stadt, Kalk und Mari­en­burg sowie der Füh­rungs­dienst der Branddirektion.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.