Köln: Poli­zis­ten stel­len Auto­ma­ten­auf­bre­cher auf fri­scher Tat

Norisbank - Geldautomat - Filiale - Frau - Bankkarte - Girocard - Deutsche BankFoto: Frau mit Girocard der Deutsche Bank an einem Norisbank-Geldautomat, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine Fahr­rad­strei­fe hat auf der Kan­ne­bä­cker­stra­ße in Hum­boldt-Grem­berg zwei Jugend­li­che nach meh­re­ren Auto­ma­ten­auf­brü­chen festgenommen.

Den bei­den aus Alba­ni­en stam­men­den Tat­ver­däch­ti­gen wird vor­ge­wor­fen, einen Tabak­au­to­ma­ten und einen Abla­ge­kas­ten der Post auf der Val­len­da­rer Stra­ße auf­ge­bro­chen zu haben. Die Beam­ten fan­den meh­re­re Schach­teln Ziga­ret­ten und ein Brech­ei­sen in einer mit­ge­führ­ten Plas­tik­tü­te. Der 16 Jah­re alte Tat­ver­däch­ti­ge wird noch heu­te einem Haft­richt­rich­ter vorgeführt.

Ein auf­merk­sa­mer Anwoh­ner hat­te gegen 02:00 Uhr lau­te Geräu­sche gehört und beob­ach­tet, wie zwei Män­ner die Tür eines Tabak­au­to­ma­ten auf­bra­chen und Ziga­ret­ten in eine Tüte ein­steck­ten. Der sofor­ti­ge Anruf bei der Poli­zei lös­te eine Fahn­dung aus, an der meh­re­re Strei­fen­wa­gen und ein Poli­zei­spür­hund betei­ligt waren.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.