Köln: Poli­zis­ten zie­hen Räu­ber in Mer­heim aus dem Gebüsch

Polizist im Einsatz - Polizei - MannFoto: Ein Polizist im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Poli­zis­ten haben einen 17-Jäh­ri­gen nach einem schwe­ren Raub in einem Ein­fa­mi­li­en­haus in Köln-Mer­heim auf fri­scher Tat festgenommen.

Der Her­an­wach­sen­de soll heu­te noch einem Haft­rich­ter vor­ge­führt wer­den. Ers­ten Erkennt­nis­sen zufol­ge soll der 17-Jäh­ri­ge zusam­men mit sei­nem Kom­pli­zen gegen 10:00 Uhr die Ter­ras­sen­tür eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses auf der Hohen­sy­burg­stra­ße auf­ge­he­belt und beim Durch­su­chen des Hau­ses auf den im Bett lie­gen­den 16 Jah­re alten Sohn der Haus­ei­gen­tü­mer getrof­fen sein. Mit einem Elek­tro­scho­cker in der Hand for­der­te einer der Män­ner den Jugend­li­chen zur Her­aus­ga­be von Bar­geld auf.

Mit Hil­fe auf­merk­sa­mer Anwoh­ner rekon­stru­ier­ten die ein­ge­setz­ten Beam­ten den Flucht­weg der Räu­ber und zogen den 17-Jäh­ri­gen aus einem Gebüsch am Schwel­mer Weg. Sein Kom­pli­ze ent­kam uner­kannt. Bei dem 17-Jäh­ri­gen stell­ten die Beam­ten diver­se Schmuck­stü­cke, Bar­geld sowie einen Elek­tro­scho­cker sicher.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.