Köln: Rennradfahrer schätzt Situation falsch ein und prallt gegen Auto

Kiosk am Rhein - Haarstudio Pina - AYK Sonnenstudio - Hauptstraße - Köln-PorzFoto: Sicht auf ein Kiosk, Friseur und Sonnenstudio auf der Hauptstraße (Köln-Porz)

Gestern Abend schätzte ein Rennradfahrer eine Gefahrensituation falsch ein und verursachte so einen Unfall. Er prallte auf eine Auto-Heckscheibe und stürzte danach zu Boden.

Ein Rennradfahrer hat sich gestern Abend in Köln-Rodenkirchen beim Aufprall auf der Heckscheibe eines Toyota Lexus Gesichtsverletzungen zugezogen. Vermutlich dank eines Helms kam er ohne weitere Kopfverletzungen in eine Klinik.


Gegen 20:00 Uhr fuhr der Kölner auf der Hauptstraße stadteinwärts, als er einem langsam vorausfahrenden Toyota Lexus auffuhr. Laut Zeugenaussagen habe sich der 33-Jährige nach einem ausparkenden Fiat umgesehen, dem er kurz zuvor ausgewichen war. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung schlug der 33-Jährige mit Kopf und Gesicht auf der Heckscheibe des Toyotas auf.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.