Köln: Stadt erhält Fördermittel im Rahmen des Kultursommer 2021

Böller - Feuewerk - Müll - Silvesternacht - Silvester - Öffentlicher PlatzFoto: Müll von Böller- und Feuerwerk nach der Silvesterparty, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Kulturstiftung des Bundes hat ein von der Stadt Köln konzipiertes Kulturprogramm als Förderprojekt ausgewählt.

Die Förderung des eingereichten Kölner Konzepts wurde von einer unabhängigen Auswahlkommission empfohlen und vom Stiftungsrat der Kulturstiftung des Bundes beschlossen. Von den kalkulierten Gesamtkosten des Kulturprojektes von voraussichtlich 625.00 Euro werden bis zu 500.000 Euro vom Bund übernommen. Die Projektidee der Stadt sieht ein vielseitiges Kulturprogramm unter Nutzung von Open-Air-Spielstätten auf diversen öffentlichen Plätzen und Freiflächen vor und soll zu der Rückkehr zum kulturellen Leben im öffentlichen Raum beitragen.

Das Projekt wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert. Mit dem Programm werden bundesweit kreisfreie Städte und Landkreise bei der Gestaltung eines neu entwickelten, vielfältigen Kulturprogramms für die Zeit nach dem Lockdown unterstützt, um Künstler Perspektiven für Auftrittsmöglichkeiten zu eröffnen. Gefördert werden unter anderem Open-Air-Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen und Performances im öffentlichen Stadtraum.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.