Köln: Ver­käu­fe­rin­nen ver­fol­gen pro­fes­sio­nel­le Ladendiebinnen

Einkaufswagen - Drahtkorb - Schubwagen - REWE - SupermarktFoto: Einkaufswagen vor einem Supermarkt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Poli­zis­ten haben dank des beherz­ten Ein­schrei­tens zwei­er Ver­käu­fe­rin­nen zwei mut­maß­li­che Laden­die­bin­nen vor­läu­fig festgenommen.

Die Beam­ten stell­ten erbeu­te­te Klei­dungs­stü­cke im Wert von meh­re­ren tau­send Euro sowie Werk­zeu­ge zum Ent­fer­nen des Dieb­stahl­schut­zes sicher. Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 51 ermit­telt nun gegen die bei­den Frau­en aus Ber­lin wegen gewerbs­mä­ßi­gen Ladendiebstahls.

Nach­dem die Zeu­gin­nen das Duo gegen 12:00 Uhr dabei beob­ach­tet hat­ten, wie sie Mar­ken-Klei­dungs­stü­cke in einem Geschäft auf der Ehren­stra­ße in einer Tasche ver­stau­ten und aus dem Laden gin­gen, nah­men sie kur­zer­hand die Ver­fol­gung auf. Die 41-Jäh­ri­ge hielt eine der 45-Jäh­ri­gen noch auf der Ehren­stra­ße bis zum Ein­tref­fen einer hin­zu­ge­ru­fe­nen Strei­fe fest. Die 35-Jäh­ri­ge folg­te der zwei­ten Ver­däch­ti­gen bis zur Kreu­zung Mit­tel­stra­ße / Apos­teln­klos­ter und lots­te einen zwei­ten Strei­fen­wa­gen zur Örtlichkeit!

In einem in der Nähe gepark­ten und durch die bei­den Frau­en ange­mie­te­ten VW fan­den die Beam­ten mehr als 50 Klei­dungs­stü­cke sowie diver­se Bele­ge von bereits ver­schick­ten Pake­ten. Bei der Durch­su­chung des durch die Frau­en ange­mie­te­ten Hotel­zim­mers fan­den die Ein­satz­kräf­te zudem soge­nann­te „Klau-Lis­ten” mit mut­maß­li­chen Bestel­lun­gen. Die Ermitt­lun­gen hier­zu dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.