Lever­ku­sen: Zeu­gen­su­che nach Bedro­hung mit Pistole

Polizei - Polizist - Waffe - Dienstwaffe - Pistole - DienstpistoleFoto: Sicht auf die Pistole eines Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einer Bedro­hung mit­tels einer Pis­to­le in Lever­ku­sen-Wies­dorf bit­tet die Poli­zei Köln um Hinweise.

Zeu­gen­aus­sa­gen zufol­ge soll ein etwa 20 bis 30 Jah­re alter, schlan­ker Mann, der zur Tat­zeit eine Jog­ging­ho­se und eine graue Müt­ze trug, gegen 23:40 Uhr auf der Rathen­au­stra­ße mehr­fach in die Luft geschos­sen und in Rich­tung vor­bei­fah­ren­der Autos gezielt haben. Bei der Pis­to­le soll es sich um eine Sof­ta­ir- oder Schreck­schuss­pis­to­le gehan­delt haben. Anschlie­ßend sei er in die Wei­her­stra­ße geflüchtet.

Hin­wei­se nimmt das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 4 unter der Tele­fon­num­mer 0221/229–0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.