Neuss: Moun­tain­bike­fah­rer flüch­tet nach Zusammenstoß

Frau - Schal - Straße - Fahrrad - Öffentlichkeit Foto: Frau auf einem Fahrrad mit einem Schal, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein 37 Jah­re alter Fahr­rad­fah­rer aus Neuss wur­de bei einem Zusam­men­stoß mit einem Moun­tain­bike­fah­rer leicht verletzt.

Er muss­te zur ambu­lan­ten Behand­lung in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert wer­den. Der Neus­ser hat­te mit sei­nem Moun­tain­bike den Rad­weg ent­lang der Lan­zer­a­ther Stra­ße in Rich­tung Gref­rath befah­ren. Nach sei­nen Anga­ben sei ihm etwa 100 Meter nach der Ein­mün­dung zur Lan­zer­a­ther Dorf­stra­ße ein ande­rer Fahr­rad­fah­rer ent­ge­gen­ge­kom­men. Obwohl der 37-Jäh­ri­ge ganz rechts gefah­ren sein will, kam es zum Zusam­men­stoß im Begeg­nungs­ver­kehr. Der Neus­ser stürz­te. Der ande­re Rad­fah­rer ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sich um den Ver­letz­ten zu küm­mern. Erst meh­re­re Minu­ten spä­ter wur­den wei­te­re Ver­kehrs­teil­neh­mer auf den am Boden lie­gen­den Mann auf­merk­sam und alar­mier­ten den Rettungsdienst.

Bei dem Unfall­flüch­ti­gen soll es sich um einen Mann im Alter von 40 bis 50 Jah­ren han­deln. Er war mit einem Moun­tain­bike aus Rich­tung Gref­rath in Fahrt­rich­tung Neuss unter­wegs. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen der Poli­zei soll er den Rad­weg zudem ver­bots­wid­rig in fal­scher Rich­tung genutzt haben, obwohl auf der ande­ren Stra­ßen­sei­te ein Rad­weg für sei­ne Fahrt­rich­tung vor­han­den war.

Zeu­gen, die den Unfall beob­ach­tet haben oder die Hin­wei­se auf einen mög­li­chen Unfall­ver­ur­sa­cher geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 1 zu melden.