Wetter: Bundespolizei muss 27-jährigen Libanesen fesseln

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein 27-jähriger Mann soll die S-Bahn 5 ohne Fahrausweis genutzt haben. Vor dem Prüfdienst flüchtet der libanesische Staatsangehörige.

Dabei soll er einem 26-jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiter gegen den Kopf geschlagen haben. Bundespolizisten nahmen den polizeibekannten Mann im Bahnhof Wetter vorläufig fest. Gegen 15:00 Uhr soll der Mann die S 5 von Witten-Annen Nord nach Wetter ohne Fahrausweis genutzt haben. Einer Kontrolle durch den Prüfdienst versuchte der 27-Jährige zu entgehen, indem er die Zugwaggons mehrmals wechselte.

Als er beim Halt des Zuges in Wetter flüchten wollte, soll er einem Sicherheitsdienstmitarbeiter, der ihn aufhalten wollte, gegen den Kopf geschlagen haben. Dieser hielt ihn trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Diese musste den aggressiven Mann fesseln und zur Wache am Hagener Hauptbahnhof bringen. Dort konnte die Identität des in Wetter gemeldeten 27-Jährigen festgestellt werden.

Gegen den wegen Gewaltdelikten bereits polizeibekannten Libanesen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Beförderungserschleichung, Beleidigung und Körperverletzung ein. Eine Videoauswertung aus dem Zug wurde angeordnet.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.