Micro­soft: Win­dows 10 Fall Creators Update kommt am 17. Okto­ber 2017

Windows 10

Im Rah­men der aktu­el­len Inter­na­tio­na­le Funk­aus­stel­lung in Ber­lin hat Micro­soft bekannt­ge­ge­ben, dass das Win­dows 10 Fall Creators Update bald erschei­nen wird. Näm­lich am 17. Okto­ber 2017.

Die Inter­na­tio­na­le Funk­aus­stel­lung (IFA) fin­det jähr­lich in Ber­lin statt und ist einer der ältes­ten Indus­trie­mes­sen Deutsch­lands. Dabei han­delt es sich meist um die Berei­che der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik, sowie teil­wei­se auch um Gebrauchselektronik.

Im Rah­men der aktu­el­len IFA, die im die­sem Jahr vom 01. Sep­tem­ber bis zum 06. Sep­tem­ber 2017 statt­fin­det, hat Micro­soft ver­lau­ten las­sen, dass das gro­ße Win­dows 10 Fall Creators Updates am 17. Okto­ber ver­öf­fent­licht wird.

Dabei kom­men diver­se Neue­run­gen auf die Nut­zer hin­zu, wie zum Bei­spiel das „One­Dri­ve Files On-Demand”, über den die Nut­zer einen spe­zi­el­len Ord­ner auf ihrem Rech­ner haben, der mit dem Cloud-Spei­cher immer syn­chron gehal­ten wird. Löscht man etwas aus dem Order, wird es auch aus der Cloud gelöscht. Fügt man etwas im Ord­ner hin­zu, wird es auch auf der Cloud hoch­ge­la­den. Natür­lich funk­tio­niert dies auch andersherum.

Außer­dem wird der soge­nann­te „Game Mode” erwei­tert und die Spie­le sol­len einen bes­se­ren Zugriff auf die Pro­zes­sor­leis­tung erhal­ten. Zudem wird der Win­dows Defen­der in einer neue­ren Ver­si­on erschei­nen und soll bes­ser vor Ran­som­wa­re und ande­ren schäd­li­chen Pro­gram­men schützen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.