Astra­Ze­ne­ca: Wirk­sam­keit des Coro­na-Impf­stof­fes bei 79 Prozent

Reklame - Werbung - Tafel - Deutschland Krempelt die Ärmelhoch - Corona-ImpfkampagneFoto: Werbung für die Corona-Impfkampagne, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Laut einer neu­en Stu­die kommt der Covid-19-Impf­stoff von Astra­ze­ne­ca auf eine Wirk­sam­keit von 79 Prozent.

Gegen schwe­re Erkran­kun­gen schüt­ze der Wirk­stoff zu 100 Pro­zent, teil­te die Uni­ver­si­tät Oxford am Mon­tag mit. Die Ergeb­nis­se beru­hen auf einer Pha­se-3-Stu­die in den USA, Chi­le und Peru. 32.000 Per­so­nen hat­ten dar­an teil­ge­nom­men. Astra­ze­ne­ca hat­te den Impf­stoff gemein­sam mit der Uni­ver­si­tät ent­wi­ckelt. In den USA ist das Mit­tel im Gegen­satz zur EU noch nicht zugelassen.

Zuletzt war der Impf­stoff aller­dings ver­mehrt in die Kri­tik gera­ten. Nach Berich­ten über eine spe­zi­el­le Form sel­te­ner Hirn­ven­en­throm­bo­sen hat­ten meh­re­re euro­päi­sche Län­der, dar­un­ter auch Deutsch­land, die Ver­imp­fung vor­über­ge­hend gestoppt. Die Euro­päi­sche Arz­nei­mit­tel-Agen­tur hat­te aller­dings nach einer Prü­fung wei­ter­hin die Nut­zung emp­foh­len, wor­auf­hin die Imp­fun­gen in Deutsch­land wie­der auf­ge­nom­men wurden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.