Ber­lin: Flug­ha­fen Tegel wird Juni doch nicht geschlossen

Flughafen Berlin Tegel - Otto Lilienthal - Berlin-SchönefeldFoto: Flughafen Berlin Tegel Otto Lilienthal (Berlin-Schönefeld), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Flug­ha­fen Tegel wird Mit­te Juni doch nicht vor­über­ge­hend geschlos­sen. Das kün­dig­te Flug­ha­fen­chef Engel­bert Lüt­ke Dal­drup am Mitt­woch an.

Zur Begrün­dung hieß es, dass es ein höhe­res Maß an Rei­se­frei­heit gebe und man des­halb stei­gen­de Pas­sa­gier­zah­len erwar­te. Vie­le Air­lines woll­ten Mit­te Juni den Flug­ver­kehr wie­der aufnehmen.

Da man hohe Hygie­ne­stan­dards und Abstands­re­geln ein­hal­ten wol­le, müs­se man den Air­lines aus­rei­chend Platz anbie­ten. Des­halb sol­len Tegel und Schö­ne­feld par­al­lel bis Ende Okto­ber in Betrieb blei­ben. Dann soll der BER an den Start gehen. Ursprüng­lich war wegen eines gerin­gen Pas­sa­gier­auf­kom­mens eine tem­po­rä­re Still­le­gung von Tegel zum 15. Juni geplant gewesen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.