Biontech: Lieferung von 50 Millionen Impfdosen an EU vorgezogen

BioNTech SE - Forschungsinstitut - An der Goldgrube - MainzFoto: Forschungsinstitut BioNTech SE auf der An der Goldgrube (Mainz), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Biontech will im zweiten Quartal 50 Millionen mehr Impfdosen an die EU liefern als ursprünglich geplant.

Das teilte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Mittwoch mit. Es handele sich um Lieferungen, die ursprünglich für das vierte Quartal vorgesehen gewesen seien. Sie sollen nach dem üblichen Schlüssel auf die EU-Staaten aufgeteilt werden. Bisher war mit Biontech die Lieferung von 200 Millionen Dosen für die Monate April bis Juni vereinbart.

Die zusätzliche Lieferung werde wesentlich dazu beitragen, die Impfkampagne zu festigen, so die EU-Kommissionschefin. Zugleich kündigte von der Leyen an, mit Biontech einen Anschlussvertrag über bis zu 1,8 Milliarden Dosen aushandeln zu wollen. Dieser soll die Jahre 2022 und 2023 abdecken.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.