Leip­zig: Auto­fah­rer fährt in Grup­pe von Fuß­gän­ger rein

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Leip­zig ist ein 50-Jäh­ri­ger am Diens­tag­vor­mit­tag mit sei­nem Auto in eine Grup­pe von Fuß­gän­gern gefahren.

Dabei kamen zwei Per­so­nen ums Leben, teil­te die Poli­zei mit. Zwei wei­te­re Men­schen wur­den schwer ver­letzt. Der Vor­fall ereig­ne­te sich im Stadt­teil Probst­hei­da im Süd­os­ten der Stadt. Der Unfall­be­reich wur­de kom­plett gesperrt, ein Ret­tungs­hub­schrau­ber war im Ein­satz. Die genau­en Hin­ter­grün­de waren zunächst unklar – die Poli­zei sprach von einem Unfall. Wei­te­re Details wur­den nicht genannt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.