BMF: Tabak­steu­er-Ein­nah­men sin­ken um Hun­der­te Mil­lio­nen Euro

Rauchverbot - Rauchen Verboten - Verbot - Schild - Schrift - Wand - HolzFoto: Sicht auf ein Rauchverbot, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Wäh­rend die Ein­nah­men aus der Tabak­steu­er ins­ge­samt um jähr­lich Hun­der­te Mil­lio­nen Euro sin­ken, neh­men die Ein­nah­men aus der Besteue­rung von Pfei­fen­ta­bak deut­lich zu, die auch Shi­sha-Pfei­fen betrifft.

Das geht aus der Ant­wort des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums auf eine klei­ne Anfra­ge der Grü­nen-Frak­ti­on her­vor, über die die „Rhei­ni­sche Post” (Frei­tag) berich­tet. Dem­nach gin­gen die Tabak­steu­er-Ein­nah­men ins­ge­samt von 14,9 Mil­li­ar­den Euro im Jahr 2015 auf nur noch 14,3 Mil­li­ar­den 2018 zurück.

In den ers­ten neun Mona­ten 2019 ver­buch­te der Staat 10,0 Mil­li­ar­den Euro an Tabak­steu­er, wie aus der Ant­wort her­vor­geht. Im glei­chen Zeit­raum des Vor­jah­res lag der Wert aber noch bei 10,7 Mil­li­ar­den Euro. Die Ein­nah­men nur für den Kon­sum von Pfei­fen­ta­bak haben sich dage­gen seit 2015 von 48 Mil­lio­nen Euro bis 2018 auf 106 Mil­lio­nen Euro mehr als ver­dop­pelt. In den ers­ten neun Mona­ten 2019 lagen die Ein­nah­men beim Pfei­fen­ta­bak mit 110 Mil­lio­nen schon über dem Wert des gesam­ten Vorjahres.

Die Ent­wick­lung ist auf ein ver­än­der­tes Rau­cher­ver­hal­ten zurück­zu­füh­ren: Der Ziga­ret­ten­kon­sum sinkt, wäh­rend gleich­zei­tig Shi­sha-Pfei­fen und ande­re Tabak­er­hit­zer spür­bar belieb­ter gewor­den sind. Tabak­freie Pro­duk­te wie E‑Zigaretten wer­den zudem bis­lang nicht besteu­ert. Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (SPD) hat­te auf eine Anhe­bung der Tabak­steu­er zum Jah­res­be­ginn 2020 ver­zich­tet. Zur Begrün­dung heißt es in der Ant­wort, man wol­le die Über­ar­bei­tung EU-Tabak­steu­er-Richt­li­nie abwar­ten, die sich aller­dings wei­ter verzögert.

Die Grü­nen kri­ti­sie­ren die pas­si­ve Hal­tung des Minis­te­ri­ums, denn auch der Kon­sum von E‑Zigaretten, Tabak­er­hit­zern und Shi­sha-Pfei­fen sei gesund­heits­schäd­lich. „Tabak­er­hit­zer und E‑Zigaretten müs­sen end­lich ange­mes­sen besteu­ert wer­den, damit Jugend­li­che und Nicht­rau­chen­de erst gar nicht mit dem Rau­chen anfan­gen”, sag­te Grü­nen-Poli­ti­ker Ste­fan Schmidt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.