Bre­men: Als ers­tes Bun­des­land Impf­quo­te von 50 Prozent

Impfzentrum - Coronavirus - Termin nur mit Terminbestätigung - Januar 2021Foto: Impfzentrum mit dem Hinweis "Zutritt nur mit Terminbestätigung", Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bre­men hat als ers­tes Bun­des­land über die Hälf­te der Bevöl­ke­rung min­des­tens ein­mal gegen Coro­na geimpft.

50,4 Pro­zent der Han­sea­ten erhiel­ten min­des­tens eine Sprit­ze, bun­des­weit stieg die Impf­quo­te bin­nen eines Tages von 46,0 auf 46,5 Pro­zent. Das zei­gen Daten des Robert-Koch-Insti­tuts vom Mitt­woch, die sich auf den Vor­tag bezie­hen. Direkt hin­ter Bre­men kommt mit einer Quo­te von 49,7 Pro­zent das Saar­land, das zudem bei den Zweit­imp­fun­gen mit 26,9 Pro­zent vor allen ande­ren liegt. Das Bun­des­land hat­te wegen der Gren­ze zu Frank­reich eine Son­der­zu­tei­lung an Impf­stoff bekom­men. Die nied­rigs­te Impf­quo­te weist mit 41,5 Pro­zent wei­ter­hin Sach­sen auf.

Ins­ge­samt wur­den bun­des­weit 38,64 Mil­lio­nen Men­schen min­des­tens ein­mal geimpft, gegen­über den am Diens­tag im Lau­fe des Tages bekannt gewor­de­nen erst­ma­li­gen Ver­imp­fun­gen stieg die Zahl der Impf­lin­ge um rund 390.000 an. In den letz­ten sie­ben Tagen wur­den täg­lich durch­schnitt­lich 305.000 Men­schen erst­ma­lig gegen das Coro­na­vi­rus geimpft, wobei Nach­mel­dun­gen auch mit­be­rück­sich­tigt sind.

Ohne Nach­mel­dun­gen mel­de­te das RKI für Diens­tag 367.000 Erst- und 683.000 Zweit­imp­fun­gen, ins­ge­samt zum zehn­ten Mal seit Beginn der Impf­kam­pa­gne über eine Mil­li­on am Tag. Im Wochen­durch­schnitt sta­gnie­ren die Zah­len aber eher, und waren schon Anfang Mai vor­über­ge­hend höher. 22,8 Pro­zent der Bun­des­bür­ger haben den voll­stän­di­gen Schutz, nach 21,9 Pro­zent vom Vortag.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.