Bun­des­wehr: ICE als Laza­rett-Züge geplant

Intercity-Express - Hochgeschwindigkeitszug - Triebzug - ICE 1 - Deutsche BahnFoto: Hochgeschwindigkeitszug ICE 1 der Deutsche Bahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bun­des­wehr plant die Anschaf­fung von min­des­tens drei ICE 3 Neo, die sie als Laza­rett-Züge ein­set­zen will.

Das bestä­tig­te das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um der „Bild am Sonn­tag”. Die Züge sol­len dem­nach zur Ver­sor­gung Ver­wun­de­ter und den Trans­port von Inten­siv­pa­ti­en­ten ein­ge­setzt wer­den. Die Bestuh­lung der „Laza­rett-Züge” soll bei Bedarf gegen 30 medi­zi­ni­sche Inten­siv­bet­ten aus­ge­tauscht wer­den kön­nen. Der Ein­satz ist ab 2025 geplant.

Der ICE 3 Neo kos­tet zwi­schen 25 und 30 Mil­lio­nen Euro. Mit den Laza­rett-ICEs sol­len bei Bedarf auch zivi­le Inten­siv­pa­ti­en­ten in ande­re Kran­ken­häu­ser ver­legt wer­den kön­nen, so wie es die die Bun­des­wehr wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie auch per Flug­zeug gemacht hat.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.