Coro­na­vi­rus: Erst­mals über 100.000 Infek­tio­nen in Deutschland

Demonstration - Corona-Demo - Skeptiker - Schild - Inszenierte Pandemie - August 2020 - BerlinFoto: Demo von Corona-Skeptikern am 01.08.2020 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Men­schen in Deutsch­land, die gleich­zei­tig aktiv mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert sind, ist erst­mals sechsstellig.

Laut Daten des Robert-Koch-Insti­tuts vom Sonn­tag­mor­gen stieg die Zahl bin­nen eines Tages von knapp 94.000 auf etwa 102.000 Men­schen. Seit Wochen klet­tert die­se Zahl jeden Tag um etwa neun Pro­zent, alle acht Tage ver­dop­pelt sie sich. In der ers­ten Wel­le war der höchs­te Wert am 06. April 2020 bei rund 64.300 aktiv Infi­zier­ten erreicht wor­den, danach war die Zahl bis zum 14. Juli auf den tiefs­ten Stand bei rund 4.700 Per­so­nen gefallen.

Die Zahl der Men­schen, die in Deutsch­land aktu­ell auf einer Inten­siv­sta­ti­on behan­delt wer­den, steigt etwas lang­sa­mer, näm­lich in den letz­ten Tagen „nur” um sechs bis acht Pro­zent pro Tag. Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen wur­den 1.211 Pati­en­ten mit Covid-19 inten­siv behan­delt, der Anteil an allen aktiv Infi­zier­ten ist mit 1,2 Pro­zent so nied­rig wie noch nie, seit im April alle Kran­ken­häu­ser ver­pflich­tet wur­den, die ent­spre­chen­den Daten zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.