Coro­na­vi­rus: Zahl der Inten­siv­pa­ti­en­ten sinkt immer weiter

Bitte haltet Abstand - Deine Gesundheit liegt uns am Herzen - SupermarktFoto: Abstandregel im Supermarkt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Men­schen, die in Deutsch­land mit Covid-19 auf einer Inten­siv­sta­ti­on behan­delt wer­den, sinkt immer weiter.

Am Sonn­tag­abend wur­den bun­des­weit 217 Pati­en­ten gemel­det, der nied­rigs­te Stand, seit alle Kran­ken­häu­ser im April ver­pflich­tet wur­den, die Zah­len zu mel­den. Ange­sichts der in den letz­ten Wochen signi­fi­kant gestie­ge­nen Zahl von akti­ven Infek­tio­nen sank damit auch der pro­zen­tua­le Anteil der Inten­siv­pa­ti­en­ten auf einen neu­en Tief­wert von nur noch 1,28 Prozent.

Bei knapp 17.000 Men­schen ist laut RKI-Zah­len der­zeit eine aku­te Coro­na-Infek­ti­on nach­ge­wie­sen, sowohl Mit­te Juni als auch Mit­te Juli lag der Wert für eini­ge Tage bei einem Zwi­schen­tief von etwa 4.700 Per­so­nen. Mit­te Juni befan­den sich davon aber immer­hin noch rund acht Pro­zent auf einer Inten­siv­sta­ti­on, im Juli waren es rund fünf Pro­zent der aktiv Infizierten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.