Deut­sche Bahn: 25.000 Mit­ar­bei­ter sol­len 2020 ein­ge­stellt werden

Schaffner - Zugschaffner - Bahn - Deutsche Bahn - Zug - Bahnsteig - BahnhofFoto: Ein Zugschaffner am Bahnsteig, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Deut­sche Bahn will im lau­fen­den Jahr 25.000 neue Mit­ar­bei­ter ein­stel­len – ein Rekord für den Kon­zern. Dar­un­ter sol­len 4.700 Nach­wuchs­kräf­te sein.

Dies berich­tet die „Bild” unter Beru­fung auf Kon­zern­un­ter­la­gen. Zum Ver­gleich: 2019 wur­den 24.000 Men­schen ein­ge­stellt, davon 4.200 Nachwuchskräfte.

„Die Deut­sche Bahn hat sich ein mäch­ti­ges Wachs­tums­pro­gramm auf die Fah­nen geschrie­ben”, sag­te DB-Per­so­nal­vor­stand Mar­tin Sei­ler der Zei­tung. „Deut­lich mehr Infra­struk­tur und mehr Züge – und dazu gehö­ren dann natür­lich auch deut­lich mehr Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, die sich bei­spiels­wei­se am Aus­bau der Infra­struk­tur betei­li­gen oder eben auch die neu­en Züge fah­ren.” Ins­ge­samt 100.000 neue Mit­ar­bei­ter will der Kon­zern in den kom­men­den Jah­ren einstellen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.