Düsseldorf: Polizei stellt flüchtigen Tatverdächtigen am Hauptbahnhof

Dortmund Hauptbahnhof - EmpfangsgebäudeFoto: Dortmund Hauptbahnhof (Empfangsgebäude)

Bundespolizisten stellten am Freitagabend im Düsseldorfer Hauptbahnhof einen flüchtigen Mann, der zuvor versuchte einer Spanierin etwas aus der Handtasche zu entwenden.

Der polnische Staatsangehörige (42) öffnete die Handtasche der jungen Frau und versuchte etwas daraus zu entwenden. Bevor es zu einem Diebstahl kam, bemerkte die 22-Jährige, dass sich der Mann hinter ihr an ihrer Tasche zu schaffen machte.


In ihrer Nähe befanden sich Bundespolizisten, die sie sofort auf die Situation aufmerksam machte. Der Tatverdächtige flüchtete, konnte allerdings von der Streife der Bundespolizei festgenommen und zur Wache gebracht werden.

Auf der Dienststelle sollten die Personalien des Mannes festgestellt werden. Die Durchführung einer Fingerabdrucknahme konnte anfangs nicht erfolgen, da der 42-Jährige immer aggressiver wurde und um sich schlug.

Gegen den Mann wird nun wegen des Widerstandes und des Diebstahls im Versuch ermittelt. Die Beamten blieben unverletzt. Der Tatverdächtige wurde von der Dienststelle entlassen.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.