DuMont: „Mitteldeutsche Zeitung“ soll an Bauer verkauft werden

Mitteldeutsche Zeitung - Zeitung - Gebäude - Bäume - LogoFoto: Die Mitteldeutsche Zeitung, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Kölner Mediengruppe DuMont verkauft die „Mitteldeutsche Zeitung“ an die Bauer-Media-Group.

Die Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt, teilte DuMont am Mittwoch mit. Der Deal umfasst demnach neben der größten Regionalzeitung im Süden Sachsen-Anhalts auch das News-Portal der MZ, zwei Anzeigenblätter, Aktivitäten in Logistik und Druck, den regionalen TV-Sender „TV Halle“ sowie Aktivitäten in Ticketing und Satz-Dienstleistungen.

Die rund 1.100 Mitarbeiter sollen übernommen werden und sämtliche vertraglichen Vereinbarungen bestehen bleiben. „Die Nutzung von Synergien ist der Schlüssel zu langfristigem Erfolg im regionalen Zeitungsgeschäft“, ließ sich DuMont-Aufsichtsratchefin Isabella Neven DuMont zitieren. „Wir sind davon überzeugt, dass die Bauer-Media-Group der richtige neue Eigentümer für diesen Kurs ist.“ Bauer verlegt in Sachsen-Anhalt bereits die Magdeburger „Volksstimme“.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.