Essen: Wilde Prügelei im Schnellrestaurant am Hauptbahnhof

Burgerista - Schnellrestaurant - Essen - HauptbahnhofFoto: Schnellrestaurant am Essener Hauptbahnhof, Urheber: BURGERISTA Operations GmbH

Am vergangenen Sonntagmorgen kam es in einem Schnellrestaurant zu einer wilden Prügelei. Der Grund für die Auseinandersetzungen am Hauptbahnhof ist derzeit nicht bekannt.

Zu einer größeren Schlägerei soll es am frühen Sonntagmorgen (02. Januar 2019) in einem Schnellrestaurant im Essener Hauptbahnhof gekommen sein. Wie Ermittlungen ergaben, begann die Auseinandersetzung bereits im Bereich des Handelshofes, wo die Männer mit Stühlen und Mülleimern aufeinander losgegangen sein sollen.


Gegen 02:00 Uhr wurden Einsatzkräfte zu der „Burgerbraterei“ im Essener Hauptbahnhof gerufen. Dort sollte es zu einer Schlägerei unter mehreren Männern gekommen sein. Vor Ort ermittelten Bundespolizisten, dass insgesamt fünf Personen in Streit geraten waren. Zwei 22-und 23-jährgige Männer sollen auf drei weitere Personen mit Fäusten losgegangen sein.

Wie Zeugen berichteten, waren die Männer zuvor bereits im Bereich des Handelshofs aneinandergeraten. Dabei sollen sie mit Stühlen und Mülleimern aufeinander losgegangen sein. Alle Personen erlitten dabei Verletzungen im Gesicht und am Körper.

Die drei Geschädigten (20, 20, 22), bei denen es sich um staatenlose Männer aus Essen handelte, behielten sich vor, selbständig einen Arzt aufzusuchen.


Gegen die beiden deutschen Staatsangehörigen, die wegen Raubdelikten bereits polizeibekannt sind, leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.