Grie­chen­land: Erd­be­ben der Stär­ke 6,3 regis­triert worden

Griechische Flagge - Griechenland - Flagge - Fahnenmast - HimmelFoto: Griechische Flagge am Fahnenmast (Griechenland), Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Grie­chen­land hat sich am Mitt­woch­vor­mit­tag ein Erd­be­ben der mitt­le­rer Stär­ke ereignet.

Geo­lo­gen gaben zunächst eine Stär­ke zwi­schen 6,0 und 6,3 an. Die­se Wer­te wer­den oft spä­ter kor­ri­giert. Das Beben ereig­ne­te sich um 12:16 Uhr Uhr Orts­zeit (11:16 Uhr deut­scher Zeit) in der Nähe der Stadt Lari­sa in der Regi­on Thessalien.

Berich­te über Schä­den oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Beben die­ser Stär­ke kön­nen regel­mä­ßig im Umkreis von bis zu 70 Kilo­me­tern Schä­den anrichten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.